5 Gründe, warum transdermales Magnesium ÖL depression und Stress wirkungsvoll heilt. und ein selbst-test

Mit Magnesium In 4 Wochen BESSERUNG bei Depression, Gliederschmerzen und Nervosität

Autorin: Daniela Keller, Tools-of-Life.at, 2016-05-17

 

Als Anna, 43, zum ersten Mal in meine ganzheitliche Kinesiologie-Praxis kommt, hat sie einen langen Leidensweg und viele Therapien hinter sich, die keine Linderung für ihre Depression, Gliederschmerzen und chronisch gestresste Psyche gebracht hatten. Nach einer gründlichen kinesiologischen Testung, stellte ich fest, dass ihr Magnesium-Mangel oberste Priorität hatte. Ich empfahl Anna - neben einer entzündungs-senkenden Ernährungsumstellung - natürliches transdermales Magnesium-Öl, dass sie über mehrere Wochen am ganzen Körper auftrug,

 

Wir sahen uns nach 4 Wochen wieder. Sie sagte: "Es ist kaum zu glauben, aber ich bin erfrischter, fröhlicher und gelassener. Meine chronischen Glieder- und Geelnkschmerzen sind um so vieles besser geworden, dass ich kaum noch daran denke."

 


Magnesium mangel hat heute jeder, Depressionen fast jeder

Es gibt heute in der westlichen Welt eine Epidemie an Magnesium-Mangel und eine Epidemie von Depression. Das steht im Zusammenhang. Warum?

 

Die beiden wichtigesten Faqktoren, damit Ihr Gehirn optimal funktioniert sind:

1. eine ausreichende Energiezufuhr

2. eine optimale Biochemie für die Informationsübertragung

 

Magnesium wirkt essentiell bei der Energiezufuhr und ausgewogenen Produktion von Neurotransmittern im Gehirn. Das ist eigentlich medizinisches Grundwissen.

 

Magnesium Mangel erzeugt Serotonin Mangel, was zu Verhaltensstörungen, wie Depression, reduzierte Stress-Resistenz und gesteigerte Reizbarkeit führen kann. So haben Patienten mit Selbstmordversuchen alle einen starken Magnesium-Mangel.

 

In meiner ganzheitlichen Arbeit informiere ich alle meine Klientinnen, dass Magnesium Stressanfälligkeit und Reizbarkeit essentiell reduziert. (Mein Arbeitsansatz gegenüber meinen Klientinnen ist: Gesundheit SELBST lernen.) Sogar ein milder Magnesium-Mangel kann gesteigerte Lärmempfindlichkeit, Nervosität, Verwirrung, Brain Fog, Depression, Zittrigkeit und Schlaflosigkeit erzeugen.

 

Magnesium schützt vor Neurotoxizität, die durch Umweltgifte, physische und psychische Traumata hervorgerufen werden. Wir sind davon mehr oder minder alle belastet.

 

Das National Institute of Health (NIH) definiert Depression als Zeichen eines Magnesium-Mangels.

 

Milde Mangel-Symptome:

Reizbarkeit, Sorgen, Anorexie, Burn Out, Muskel-Zucken, Vergesslichkeit, Brain Fog, Apathie.

 

Mittlere Mangel-Symptome:

siehe oben und Herz-Rasen oder unregelmässiger Herzschlag, Herz-Kreislauf-Probleme

 

Schwere Mangel-Symptome:

siehe oben und Eingeschlafenheit und/oder Taubheit von Gliedmassen, anhaltende Muskelkrämpfe bis hin zu Delieren, Depression und Demens (Alzheimer).


Magnesium zufuhr ist heute ein Muss

Eine Ergänzung mit Magnesium ist heute ein Muss für jeden gestressten Menschen. Und wer ist heute nicht im Dauer-Stress?

 

Aber gewusst wie, das bestimmt die wirksame Aufnahme im Körper. Was viele nicht wissen: Magnesium wird oral - als Tabletten oder Pulver - nicht überall im Körper absorbiert.

 

Magnesium Öl transdermal am ganzen Körper aufgetragen, gelangt in sehr viel mehr Körperbereiche und ist deshalb hochwirksam. Dabei dürfen die Achseln und der Schritt nicht vergessen werden, denn da liegen wesentliche Lymphdrüsen, die das Magnesium dorthin tragen, wo es gebraucht wird.

 

Wenn Sie an einigen, der oben genannten Zuständen leiden, beginnen Sie mit einer transdermalen Magnesium-Öl Selbst-Behandlung. Es ist praktisch nebenwirkungsfrei. Sollte es auf der Haut brennen, verdünnen Sie das Mg Öl einfach mit Wasser, bis das Brennen aufhört. Sie können auch zu einer Magnesium-Öl Massage kommen.

 

Natürlich ist Mg Öl nicht das Allheilmittel für Depression und Dauer-Nervosität. Auch eine entzündliche Ernährung, Umwelttoxine oder posttraumatische Belastungsstörungen sind wesentliche Faktoren, die gründlich getestet werden müssen.

 

Wenn Sie dazu weitere Fragen haben, eine kinesiologische Testung oder eine ganzheitliche körperlich/psychische Begleitung suchen, können Sie mich gerne kontaktieren

 

 Jetzt würde ich gerne wissen, welche Erfahrungen haben Sie mit Magnesium und Magnesium Öl?


Daniela Keller [Tools-of-Life.at] , mit Fokus auf Stressreduktion, Integrative Körperarbeit, Energetische Psychologie (EDxTM), Kinesiologie (Dr. Klinghardt ART I), Ernährung u. Entgiftung seit 1990 in eigener Praxis in Wien tätig.  In der Einzelarbeit, Spezialisierung auf diffuse und komplexe Krankheitsbilder, wie Allergien, Autoimmun-Krankheiten, HASHIMOTO, chronische Erschöpfung und trauma-sensitive Begleitung. Zu Ernährungsthemen finden Vorträge und eine Ernährungs-Sprechstunden statt.

 

Fragen: Kontaktformular und Tel +43 699 1144 7937

 

Tools of Life Health Newsletter:

Hier eintragen..

 

Auch Facebook und Twitter für Tipps und News zu interessanten Gesundheitsthemen.

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rosemarie (Mittwoch, 18 Mai 2016 00:50)

    Hallo Frau Keller,
    gerne berichte ich, dass es mir ähnlich ging, wie ihrer Klientin. Ich hatte jährlich im Winter meinen "Blues", war apathisch und niedergeschlagen. Dann kam auch noch die übliche Grippe dazu. Mein Hausarzt wollte mir "Stimmungsaufheller", sprich Psychopharmaka verpassen. Da hats mir dann gereicht und ich machte mich selbst kundig. Abgesehen vom Vitamin D, versuchte ich es mit Magnesium und Magnesium Öl. Schon nach ein paar Tagen!!! im kalt-grauen November gings mir deutlich besser. Kanns jedem empfehlen.
    Und ihre Seite ist klasse, echt viele gute Tipps.