Ölziehen - einfaches Tool - hohe Wirkung

Allgemeine Körperentgiftung leicht gemacht

Mitte der 80-er Jahre hielt der ukrainische Mediziner Dr F. Karach auf einem Kongress des Verbandes der Onkologen und Bakterieologen ein vielbeachtetes Referat. Er stellte einen ungewöhnlichen, einfachen Heilungs- und Reinigungsprozess des menschlichen Körpers mit kaltgepressten Ölen (Sonnenblumen-, Distel-, Erdnussöl ...) vor. Ursprünglich kommt diese Methode aus Russland wo sie angeblich seit einigen hundert Jahren von Mönchen praktiziert wurde und diese daraufhin langlebig und gesund blieben.

Wirkung

  

Während der Zeit der Ölkur/Ölziehens wird der Stoffwechsel in unserem Körper stärker abgewickelt und hierdurch ein dauerhafter Gesundheitszustand erreicht. Eine der erstaunlichsten Wirkungen dieses Ablaufs ist die Festigung lockerer Zähne, das Verschwinden von Zahnfleischbluten und sichtbares Weißwerden der Zähne.

 

Klassische Anwendungsgebiete

 

  • Zahnfleischprobleme, Paradontose
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen
  • chronische Erkrankung der Kiefer-, Rachen-, und Stirnhöhlen
  • Kopfschmerzen, Bronchitis, Thrombosen, chronische Bluterkrankungen, Arthrose, Ekzeme, Magengeschwüre, Darmerkrankungen, Herz- und Nierenleiden, Frauenkrankheiten
  • Krankheiten, die durch Einnehmen giftiger chemischer Arzneien entstanden sind

     

Vorgang

  

Schlürfen und Saugen des Öles im Mund. Über die Schleimhaut des Mundes, den lymphatischen Rachenring, die Tonsillen und die Speichelflüssigkeit kann ein positiv wirksamer Entgiftungseffekt des Rachenraumes erzielt werden, der sich auf den gesamten Organismus heilsam auswirkt.

 

Anwendung

  • 2-3 mal pro Jahr, zur Übergangszeit Herbst/Winter, Winter/Frühling als 6-8 wöchige Entgiftungskur, zB. in Zeiten hoher Ansteckungsgefahr (grippale Infekte)
  • ganzjährig immer wieder
  • bei Bedarf täglich

 

Nehmen Sie kaltgepresstes, gutes Sonnenblumenöl (wahlweise auch Erdnuss- oder Distelöl) aus dem Reformhaus.

Das Ölziehen sollte am besten morgens vor dem Frühstück vorgenommen werden. Um den Heilprozess zu anzuspornen, kann der Vorgang dreimal täglich wiederholt werden, jedoch immer vor dem Essen und mit leerem Magen

Einen Teelöffel Öl in den Mund nehmen und ohne Hast und Anstrengung in der Mundhöhle hin und her bewegen. Nach etwa 10-20 Minuten sollte das Öl eine milchige Konsistenz haben und kann ausgespuckt werden.

Zu Beginn ist das Öl dickflüssig und wird nach und nach ganz dünnflüssig und weiß. Spucken Sie danach das Öl aus. Ist die Flüssigkeit noch gelb, dann haben Sie das Öl noch nicht lange genug oder gründlich genug gezogen. Nach dem Ausspucken des Öls muss die Mundhöhle gründlich mit Wasser gespült werden und die Zähne geputzt werden. Geeignet wäre auch zum Ausspülen des Mundes, ein Glas warmes Wasser und einen guten Schuss Apfelessig - damit den Mund gründlich spülen und immer wieder ausspucken! Die restliche Mischung Wasser/Apfelessig zum Schluss kann auch getrunken werden.

Anschließend gründlich die Zähne putzen.

 

Zusatz

 

Sehr angenehm sind auch tropfenweise Zusätze von Ölen mit therapeutischer Wirkung, wie z. B. Teebaum, Nelke, Thymian, Eukalyptus, Rosmarin, Fenchel oder Zimt. Das verbessert den Geschmack und unterstützt die Wirkung.

 

Zu beachten:

 

Das Waschbecken sollte ebenfalls gründlich gereinigt werden, denn in der Flüssigkeit befinden sich Bakterien, Krankheitserreger und andere schädliche Stoffe, die durch die ungesättigten Fettsäuren gebunden (gesättigt) wurden.

Allerdings ist diese Anwendung nicht für jeden geeignet. Bei empfindlichen Personen kann sie zu Nebenwirkungen wie Brechreiz oder Durchfall führen. Das muss man im Fall das Falles für sich selbst herausfinden.

 

 


Daniela Keller ist seit 20 Jahren als Health Care Practioner mit Fokus auf bioenergetische Körperarbeit, Ernährung, Entgiftung und Stressreduktion in Wien tätig. In der Einzelarbeit hat Daniela sich auf diffuse und komplexe Krankheitsbilder spezialisiert (z.B. Allergien, Autoimmun Krankheiten, chronische Erschöpfung, Trauma-Auflösung und psychische Begleitung). Für alle Interessierten gibt sie Workshops zu "Grundlagen der Selbstheilung", und Aus- und Weiterbildungen in Grundlagen der ganzheilichen Selbstheilung für Therapeuten, Lebensberater und Energetiker. Zu Ernährungsthemen finden Vorträge und Ernährungs-Sprechstunden statt. Bei Interesse: www.danielakeller.at, Email, Tel: +43-699-1144 7937



BÜRO Support gesucht

1. 10. 19: Unterstützung für Backoffice, 1050 Wien: mehr lesen


Weiterbildung, lesen:


Kontakt

Tel +43 699 1144 7937

Kontaktinformationen: hier mehr

 

Daniela Keller

Studio für Kinesiologie

 Seit 1990 Einzel- und Gruppenarbeit in Wien

 

Spezialisierung

komplexe körperliche, energetische, emotionale Störungen

 

Ansätze

Stressreduktion, integrative Körperarbeit, Energetische Psychologie nach Dr.Gallo (EDxTM), Kinesiologie nach Dr. Klinghardt (ART I), Energetische Kompatibilitätstestung von Nahrungs- und Fremdsubstanzen und Umweltbelastungen, sowie Testung von Zahnstörfeldern, Narben und elektromagnetischen Einflüssen

 

Eine kinesiologische Begleitung dient der Gesundheitsförderung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Psychotherapeuten

 


Gesundheits-Newsletter bestellen: