Die 8 wichtigsten Schritte zur Heilung von Autoimmun-Schilddrüse und Hashimoto

Autor: Daniela Keller, Tools-of-Life.at, 04.04.2014

 

Hashimoto ist eine Autoimmun Erkrankung der Schilddrüse, wobei das eigene Immunsystem das Schilddrüsengewebe attakiert. Labortests des Blutes zeigen einen erhöhten Wert an Schilddrüsen Peroxidase an, welches zu einem Hormonungleichgewicht führt.

 

Die Schulmedizin bietet einen Symptomtherapie in Form von synthetischen, manchmal auch natürlichen Hormonen an. Bei allem Respekt vor den Leistungen der Schulmedizin werden hier nur die Symptome aber nicht die Ursachen von Hashimoto behandelt.

 

Bei Hashimoto gibt es aber auch Entzündungen im Körper und diese müssen behandelt werden. Sie sind die eigentliche Ursache der Autoimmunerkrankung. Synthetische Hormone erzeugen meist nur eine Kurzeitwirkung. 


Ganzheitliche, natürliche Therapie der Ursachen von Hashimoto Thyroiditis

 

In meine Praxis kommen über 50% aller Klienten mit Schilddrüsen Themen, wie Hashimoto. Vielfach sinken die Peroxidase (TPO) Werte nach einer ganzheitlichen Therapie von 500/300/100 auf weniger als 10. 35 wird als normal und gesund angesehen.

 

Diagnose Hashimoto: Was können Sie tun?

Zuerst: Tatsachen verstehen. Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung. Wir haben also ein Autoimmun Problem.

Dafür müssen wir mehrere Schritte einhalten, um zu regulieren:

  1. Die Grundlagen der Gesundheit
    Die meisten Hashimoto Patienten haben einen Lebensstil geführt, der ihre Gesundheit langsam aber sicher geschwächt hat: Schlafgewohnheiten, Ernährung, Verdauung, zu wenig Wasser trinken, Muskelverspannungen, zuwenig Sauerstoff, Sonnenlicht etc. Wir gehen alle diese Themen durch und ich zeige Ihnen einfache Tipps und Wege zu einem gesünderem Lebensstil.
  2. Nahrungsunverträglichkeiten genau kennen und beseitigen
    Das ist der wichtigste Punkt. Ohne das geht garnix. Wenn Sie weiterhin Lebensmittel essen, die ihren Darm entzünden, können Sie der Autoimmunität nicht entkommen.  Es ist o einfach. Es ist zuerst essentiell notwendig, die Nahrungsmittelunverträglichkeiten auszutesten. Ich mache das über kinesiologische Testungen, die den großen Vorteil haben den Klienten individuell zu erfassen. 
    (Europäischen Labors sind diesbezüglich oft noch recht ungenau. In den USA gibt es Cyrex Labs, die aussagekräftigere Testungen machen. Dazu müssen jedoch Blutproben hingeschickt werden, was mit Aufwand und Kosten verbunden ist).

    "Ich spüre was mir gut tut" Meine Antwort: Leider NEIN!
    Die meisten Hashimoto Patienten spüren leider nicht, welche Nahrung ihnen gut tut und welche nicht. Das liegt auch an den Entzündungen, die das Spüren beeinträchtigt. Außerdem treten Reaktionen auf Nahrungsmittel manchmal sehr verzögert auf. Der Test ist die Grundlage und der Anfang für eine erfolgreiche Hashimoto bzw. andere Schlddrüsen-Erkrankungen! Über diesen kinesiologischen Test lernen Sie sehr viel über sich und er schult ihre Intuition. Nach dem erfolgreichen Abklingen der Entzündungen spüren Sie viel unmittelbarer welche Nahrungsmittel Sie vertragen.
  3. Hypophyse-Zirbeldrüse-Adrenalin Achse (hypothalamus-pituitary-adrenocortical (HPA))-Achse)
    Auch das ist ein sehr wichtiger Punkt, der von den meisten Behandlern übersehen wird. Meist wird die Funktion der Nebennieren überprüft, aber die HPA-Achse zu regulieren ist zentral für eine erfolgreiche Hashimoto-Behandlung. Ist diese im Ungleichgewicht bleiben die Patienten in einem Dauer-Stress Modus. Mit natürlichen Verfahren wird dies reguliert.
  4. Nebennieren, Burn Out, Erschöpfung
    Alle Hashimoto Patienten leiden an Erschöpfung. Die Nebennieren brauchen Unterstützung, ebenso wie Punkt 1 der Lebenswandel. Ich zeige Ihnen erfolgreiche Kurzzeit-Übungen zum Stress-Abbau.

  5. Pathogene Darmflora
    Der Zustand der Darmflora entscheidet über Gesundheit oder Krankheit. Die meisten Hashimoto Patienten haben Darmprobleme. Infektionen, Parasiten, Amöben, toxische Bakterien sind die Ursachen. Sanfte Regulation der Darmflora ist essentiell für eine Genesung. Dysbakterie (Dysbiose) muss behandelt werden. Eine ausgestestete Ernährungsumstellung mit u.a. probiotischer Unterstützung ist dafür ein natürlicher und sehr wirkungsvoller Weg.

  6. Unterstützung des Immun-Systems
    Vielen Autoimmun Patienten wird erzählt das Immunsystem sei überaktiv, obwohl es in Wahrheit geschwächt ist. Die Unterstützung des Immun-Systems ist ein Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Heilung. Typischerweise unterstütze ich meine Klienten mit einer Vitamin D3 Emulsion mit anderen essentiellen Co-Faktoren.

  7. Signifikante Reduktion oder bestenfalls Elimination von chronischen Entzündungen
    Die meisten Autoimmun Betroffenen wissen garnicht, dass sie chronisch entzündet sind, da viele dieser Entzündungen "still" sind, dh. erst bei Fortschreiten starke Symptome erzeugen. Diese stillen, chronischen Entzündungen müssen betreut werden, da sonst keine Heilungschancen bestehen. 

  8. Vergiftung, Entgiftung und die Blut-Hirn-Schranke
    Diesen Punkt habe ich absichtlich an das Ende dieser Liste gestellt, weil viele Behandler schnell oder zu früh mit Entgiftungen beginnen. Meine Erfahrung ist jedoch das Autoimmun Patienten, wie Hashimoto Betroffene oft zu schwach sind, um zu entgiften. Manchmal liegt das an der Blut-Hirn-Schranke, die nicht ausreichend arbeitet. Wenn sie dann entgiften, verstärken sich ihre Symptome, was auf die Unkenntnis des Behandlers zurückzuführen ist. Wir wollen jedoch eine erfolgreiche, ganzheitliche Heilung erreichen und erzielen durch das Öffnen der Regulationssysteme die Voraussetzung für eine erfolgreiche und weitestgehend sanfte Entgiftung.


Natürlich gibt es nie ein Garantie für Heilung, aber ich sehe, wie oben schon erwähnt, in meinen Praxis-Alltag, dass der TPO Wert von 100, 300 oder über 500 auf unter 10 sinkt. Eine junge Klientin schrieb mir neulich, nach nur 3 Sitzungen:

 

"Es geht mir echt gut, ich konnte mir nicht vorstellen, dass es möglich ist, dass ich aus meiner Dauererschöpfung und Unkonzentriertheit je wieder rauskomme. Aber es ist so, ich bin sehr glücklich!" Ich freue mich immer, wenn ich solch ein Feedback bekomme.

 

Das könnten Sie sein!

Wenn Sie nun überlegen, ob Tools of Life, meine Arbeit, für Sie geeignet ist, rufen Sie doch einfach gleich an:

+43 699 1144 7937

 

Ich biete jedem neuen Klienten eine kostenlose telefonische Beratung an. Hier können Sie alles besprechen, was Ihnen am Herzen liegt. Oder Sie schreiben mir ein Email.

Nur Mut! Diese chronische Schwäche, Energiemangel und Unkonzentriertheit müssen nicht sein. Diese Arbeit könnte Ihr Leben verändern.


Daniela Keller [Tools-of-Life.at] ist mit Fokus auf Stressreduktion, Integrative Körperarbeit, Energetische Psychologie (EDxTM), Kinesiologie , Ernährung u. Entgiftung seit 1990 in eigener Praxis in Wien tätig.  In der Einzelarbeit, Spezialisierung auf diffuse und komplexe Krankheitsbilder, wie Allergien, Autoimmun-Krankheiten, chronische Erschöpfung und trauma-sensitive Begleitung. Zu Ernährungsthemen finden Vorträge und eine Ernährungs-Sprechstunden statt.

 

Fragen: Kontaktformular und Tel +43 699 1144 7937

 

Tools of Life Health Newsletter: Hier eintragen. Sie können sich auch über Facebook und Twitter vernetzen, um Tipps und News zu interessanten Gesundheitsthemen zu erhalten.