Ultramind Solution Quiz Teil 2

 

Reihenfolge, um mit diesem Material zu arbeiten:

Entzündung-Quiz

  • Ich habe saisonbedingte oder umweltbedingte Allergien
  • Ich habe Nahrungsmittelallergien, oder Überempfindlichkeiten oder fühle mich nach dem Essen nicht gut (Trägheit, Kopfschmerzen, Verwirrung, etc.)
  • Ich arbeite in einer Umgebung mit schlechter Beleuchtung, Chemikalien und/oder schlechter Belüftung
  • Ich bin Schädlingsbekämpfungsmitteln, giftigen Chemikalien, lauten Geräuschen, Schwermetallen und/oder „giftigen“ Chefs und Mitarbeitern ausgesetzt
  • Ich bekomme oft Verkühlungen und Infektionen
  • Ich habe eine Geschichte mit chronischen Infektionen wie Hepatitis, Hautinfektionen, Aphthen und/oder Fieberblasen
  • Ich habe Sinusitis und Allergien
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Bronchitis oder Asthma
  • Ich habe Dermatitis (Ekzeme, Akne, Hautausschläge)
  • Ich leide unter Arthritis (Osteoarthritis/degenerative Abnutzung und Einriss)
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Autoimmunkrankheiten (rheumatische Arthritis, Lupus, Hypothyreose, etc.)
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Kolitis oder entzündlichen Darmkrankheiten
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit dem Reizdarm Syndrom (spastischer Darm)
  • Ich habe Neuritis (Probleme die Stimmung und das Verhalten betreffen)
  • Ich habe einen Herzinfarkt gehabt oder eine Familiengeschichte mit Herzkrankheiten
  • Ich bin übergewichtig (BMI größer als 25; ein BMI Diagramm ist in Abschnitt 5 dieses Führers gedruckt worden. Oder gehen Sie zu Bodymass Index berechnen oder haben eine Familiengeschichte mit Diabetes

  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Parkinson oder Alzheimer
  • Ich habe ein stressreiches Leben
  • Ich trinke mehr als 3 Gläser Alkohol pro Woche
  • Ich trainiere nicht mehr als 30 Minuten 3mal pro Woche

 

 

Zählschlüssel - Entzündung

0-6. Sie können ein niedriges Maß an Entzündung haben

7-9. Sie können ein mäßiges Maß an Entzündung haben

10 oben. Sie können ein hohes Maß an Entzündung haben

Darm-Quiz

  • Ich habe ein aufgeblähtes oder volles Gefühl und/oder Aufstoßen, Brennen oder Blähungen direkt nach Mahlzeiten
  • Ich habe chronische Hefe oder pilzartige Infektionen (Tinea Cruris, vaginale Hefeinfektionen, Fußpilz, Zehennagelpilz)
  • Ich fühle mich angewidert, nachdem ich Präparate genommen habe
  • Ich fühle mich müde, nachdem ich gegessen habe
  • Ich habe Sodbrennen
  • Ich benutze regelmäßig Antiacida (Tums, Maalox, Säure-blockierende Mittel)
  • Ich habe chronische Abdominal-Schmerzen
  • Ich habe Durchfall
  • Ich habe Verstopfung (weniger als ein oder zwei Stuhlgänge täglich)
  • Ich habe schmierigen, reichlichen, schlecht ausgebildeten oder übel riechenden Stuhl
  • Ich finde Nahrung, die nicht völlig verdaut ist, in meinem Stuhl
  • Ich habe Nahrungsmittelallergien, Intoleranzen oder Reaktionen
  • Ich habe eine Intoleranz gegenüber Kohlenhydraten (Brot oder Zucker zu essen, verursacht Blähungen)
  • Ich habe Soor (weißliche Zunge)
  • Ich habe Afterjucken
  • Ich habe Zahnfleischbluten oder Zahnfleischentzündung
  • Ich habe eine „geographische Zunge“ (kartenähnlicher Hautausschlag auf der Zunge, der Nahrungsmittelallergien anzeigt oder Hefeüberwucherung)
  • Ich habe Wunden auf der Zunge
  • Ich habe Aphthen
  • Ich sehne mich nach Süßigkeiten und Brot
  • Ich trinke mehr als 3 alkoholische Getränke pro Woche
  • Ich habe übermäßigen Stress
  • Ich benutze häufig oder habe häufig Antibiotika in der Vergangenheit benutzt (mehr als 1-2mal in 3 Jahren)
  • Ich habe eine Geschichte mit NSAID (Nichtsteroidales Antirheumatikum, Ibuprofen, Naproxen, etc.) oder anderen entzündungshemmenden Mitteln
  • Ich habe die Pille oder Ersatzhormone genommen
  • Ich habe Prednison oder Kortison genommen
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit irgendwelchen der folgenden Krankheiten oder Zuständen:

- Autismus

- ADHD (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätstörung)

- Rosacea (geweitete Blutgefäße in der Nase und in den Backen, ein rotes Aussehen gebend)

- Akne nach Adoleszenz

- Ekzeme

- Psoriasis

- Abdominale Krankheit (Glutenallergie)

- Chronische Autoimmunkrankheiten

- Chronischer Nesselausschlag oder Urticaria (Nesselsucht)

- Entzündliche Darmkrankheit

- Reizdarm Syndrom

- Chronisches Ermüdungssyndrom

- Fibromyalgie

 

 

Zählschlüssel Darm

0-8. Sie können ein leichtes Problem mit Ihrem Darm haben

9-12. Sie können ein mäßiges Problem mit Ihrem Darm haben

13-aufwärts. Sie können ein schweres Problem mit Ihrem Darm haben

Giftstoff-Quiz

  • Ich habe harte, schwierige Stuhlgänge täglich oder jeden zweiten Tag
  • Ich bin verstopft und gehe nur jeden zweiten Tag oder weniger häufig
  • Ich uriniere kleine Mengen dunklen, stark-riechenden Urins nur einige Male pro Tag
  • Ich habe fast nie einen richtigen Schweißausbruch
  • Ich habe eines oder mehrere vom folgenden:

- Ermüdung

- Muskelschmerzen

- Kopfschmerzen

- Konzentrations- und Gedächtnisprobleme

  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Fibromyalgie oder chronischem Ermüdungssyndrom
  • Ich trinke ungefiltertes Hahn- oder Quellwasser oder Wasser aus Plastikflaschen
  • Ich lasse meine Kleidung chemisch reinigen
  • Ich arbeite oder lebe in einem Gebäude mit schlechter Belüftung oder Fenstern, die sich nicht öffnen lassen
  • Ich lebe in einem großen Stadt- oder Industriegebiet
  • Ich benutze Haushalts- oder Gartenchemikalien (Rasen) oder lasse mein Haus oder Wohnung von einem Kammerjäger gegen Wanzen behandeln
  • Ich habe mehr als 1-2 Quecksilberamalgam-Füllungen in meinen Zähnen
  • Ich esse große Fische (Schwertfisch, Thunfisch, Haifisch, Ziegelfisch) mehr als einmal pro Woche
  • Ich werde durch eines oder mehreres von folgendem gestört:

- Benzin oder Dieseldämpfe

- Duftstoffe

- Neuer Autogeruch

- Lager für Reifen

- chemisch gereinigte Kleidung

- Haarspray

- Andere starke Gerüche

- Seifen

- Reinigungsmittel

- Tabakrauch

- Chloriertes Wasser

  • Ich habe eine negative Reaktion, wenn ich Nahrungsmittel konsumiere, die MSG, Sulfite (gefunden in Wein, in den Salatbars, im Dörrobst), Natriumbenzoat, Konservierungsmittel) enthalten, oder beim Genuss von Rotwein, Käse, Bananen, Schokolade, Knoblauch, Zwiebeln oder sogar einer kleinen Menge Alkoho
  • Wenn ich Koffein trinke, fühle ich mich angespannt, spüre eine Zunahme an Gelenks- und Muskelschmerzen und/oder habe hypoglykämische Symptome (Angst, Herzrasen, Schwitzen, Übelkeit)
  • Ich konsumiere regelmäßig irgendwelche der folgenden Substanzen oder Arzneimittel:

- Acetaminophen (Tylenol)

- Säure-blockierende Mittel (Tagamet, Zantac, Pepcid, Prilosec, Prevacid)

- Hormon-verändernde Arzneimittelanwendungen in Pillen, Pflastern oder Cremen (die Pille, Oestrogen, Progesteron, Prostatamedikation)

- Ibuprofen oder Naproxen

- Medikationen für wiederkehrende Kopfschmerzen, Allergiesymptome, Übelkeit, Durchfall oder Verdauungsbeschwerden

  • Ich habe Gelbsucht (Haut und Weiß der Augen wird gelb) aus irgendeinem Grund gehabt, oder es wurde mir gesagt, dass ich „Gilberts Syndrom“ habe (eine Anhebung des Bilirubins)
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit irgendwelchen der folgenden Zustände:

- Brustkrebs

- Durch Rauchen verursachter Lungenkrebs

- Andere Krebsarten

- Prostataprobleme

- Nahrungsmittelallergien, Überempfindlichkeiten oder Intoleranzen

  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Parkinson, Alzheimer, ALS (amyotrophe Lateralsklerose) oder anderen motorischen Nervenkrankheiten oder multipler Sklerose

 

 

Zählschlüssel - Giftstoffe

0-6. Sie können ein niedriges Giftstoffniveau haben

7-9. Sie können ein mäßiges Giftstoffniveau haben

10-aufwärts. Sie können ein hohes Giftstoffniveau haben

Energieverlust-Quiz

  • Ich habe chronische oder langfristige Ermüdung
  • Ich habe Muskelschmerz oder -unwohlsein
  • Ich habe Schlafprobleme (Mühe, einzuschlafen, durchzuschlafen oder früh aufzuwachen)
  • Mein Schlaf ist nicht erholsam
  • Ich vertrage Training nicht so gut, und fühle mich danach sehr müde
  • Ich habe Muskelschwäche
  • Ich habe Probleme mit dem Gedächtnis oder der Konzentration
  • Ich bin reizbar und schwermütig
  • Ermüdung hindert mich, Dinge zu tun, die ich tun möchte
  • Ermüdung behindert Arbeit, Familie oder Sozialleben
  • Ich bin unter längerfristigem Stress gewesen
  • Meine Symptome begannen nach einem akuten Stress-Ereignis, Infektion oder Trauma
  • Ich habe ein chronisches Ermüdungssyndrom oder Fibromyalgie
  • Ich habe eine Geschichte mit chronischen Infektionen
  • Ich esse zu viel
  • Ich bin Umweltchemikalien ausgesetzt worden (Schädlingsbekämpfungsmittel, ungefiltertes Wasser, nichtbiologische Nahrung)
  • Ich diente im Golfkrieg oder in einer anderen Militärverpflichtung und habe negative Konsequenzen erlitten
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit neurologischen Krankheiten, einschließlich Alzheimer, Parkinson, ALS, etc.
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Autismus oder ADHD
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Depression, bipolarer Krankheit oder der Schizophrenie

 

 

Zählschlüssel - Energieverlust

0-6. Sie können einen leichten Energieverlust haben

7-9. Sie können einen mäßigen Energieverlust haben

10-aufwärts. Sie können einen hohen Energieverlust haben

Oxidativer Stress-Quiz

  • Ich werde regelmäßig müde
  • Ich bekomme weniger als 8 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Ich trainiere nicht regelmäßig, oder ich trainiere mehr als 15 Stunden pro Woche
  • Ich bin gegen Duftstoffe, Rauch oder andere Chemikalien oder Dämpfe empfindlich
  • Ich habe regelmäßig tiefe Muskel- oder Gelenksschmerzen
  • Ich bin einem signifikanten Niveau an Umweltgiftstoffen (Verschmutzungsstoffen, Chemikalien, etc.) zu Hause oder bei der Arbeit ausgesetzt
  • Ich rauche Zigaretten oder Zigarren (oder anderes)
  • Ich bin ein regelmäßiger „Passivraucher“
  • Ich trinke mehr als 3 alkoholische Getränke pro Woche
  • Ich benutze keinen Sunblocker, ich liebe das Braten in der Sonne oder gehe ins Solarium
  • Ich nehme verschreibungspflichtige, rezeptfreie und/oder Modedrogen
  • Ich würde mein Leben als sehr stressig bezeichnen
  • Ich esse gebratene Nahrungsmittel, Margarine oder viel tierisches Fett (Fleisch, Käse, etc.)
  • Ich esse weißes Mehl und Zucker öfter als zweimal wöchentlich
  • Ich esse weniger als 5 Portionen von tief farbigem Gemüse und Obst pro Tag
  • Ich habe chronische Verkühlungen und Infektionen (Fieberblasen, Aphthen, etc.)
  • Ich nehme kein Antioxidantien-enthaltendes Multivitamin
  • Ich bin übergewichtig. (BMI mehr als 25; ein BMI Diagramm ist in Abschnitt 5 dieses Führers. gedruckt worden)
  • Ich habe eine Familiengeschichte mit Diabetes- oder Herzkrankheiten
  • Ich habe Arthritis oder Allergien

 

 

Zählschlüssel – oxydativer Stress

0-9. Sie können ein niedriges Niveau von oxydativem Stress haben

10-aufwärts. Sie können hohes Niveau von oxydativem Stress haben

Nebennieren-Funktionsstörungs-Quiz

  • Ich habe niedrigen Blutdruck
  • Ich fühle mich schwindelig wenn ich aufstehe
  • Ich habe Hypoglykämie (niedrigen Blutzucker)
  • Ich sehne mich nach Salz
  • Ich sehne mich nach Süßigkeiten
  • Ich habe dunkle Ringe unter meinen Augen
  • Ich habe Schlafprobleme (entweder einschlafen oder durchschlafen)
  • Ich habe keinen erholsamen Schlaf
  • Ich fühle mich geistig benommen oder habe Mühe, mich zu konzentrieren
  • Ich habe Kopfschmerzen
  • Ich habe häufige Infektionen (verkühle mich leicht)
  • Ich vertrage Training nicht so gut und fühle mich danach vollständig erschöpft
  • Ich fühle mich meistens gestresst
  • Ich fühle mich meistens müde und abgespannt
  • Ich speichere Wasser
  • Ich habe Panikattacken oder bin leicht schreckbar
  • Ich habe Herzrasen
  • Ich muss den Tag mit Koffein beginnen
  • Ich vertrage kaum Alkohol, Koffein und andere Drogen
  • Ich fühle mich schwach und wackelig
  • Ich habe verschwitzte Handflächen und Füße, wenn ich nervös bin
  • Ich fühle mich müde
  • Meine Muskeln sind schwach

 

 

Zählschlüssel – Nebennieren-Funktionsstörung

0-7. Sie können eine leichte Nebennieren-Funktionsstörung haben

8-10. Sie können eine mäßige Nebennieren-Funktionsstörung haben

11-aufwärts. Sie können eine starke Nebennieren-Funktionsstörung haben

 

weiter zu den Ultrasimple Diet Basic Rezepten

zurück zur Übersicht


Daniela Keller ist seit 20 Jahren als Health Care Practioner mit Fokus auf bioenergetische Körperarbeit, Ernährung, Entgiftung und Stressreduktion in Wien tätig. In der Einzelarbeit hat Daniela sich auf diffuse und komplexe Krankheitsbilder spezialisiert (z.B. Allergien, Autoimmun Krankheiten, chronische Erschöpfung, Trauma-Auflösung und psychische Begleitung). Für alle Interessierten gibt sie Workshops zu "Grundlagen der Selbstheilung", und Aus- und Weiterbildungen in Grundlagen der ganzheilichen Selbstheilung für Therapeuten, Lebensberater und Energetiker. Zu Ernährungsthemen finden Vorträge und Ernährungs-Sprechstunden statt. Bei Interesse: www.danielakeller.at, Email, Tel: +43-699-1144 7937



BÜRO Support gesucht

1. 10. 19: Unterstützung für Backoffice, 1050 Wien: mehr lesen


Weiterbildung, lesen:


Kontakt

Tel +43 699 1144 7937

Kontaktinformationen: hier mehr

 

Daniela Keller

Studio für Kinesiologie

 Seit 1990 Einzel- und Gruppenarbeit in Wien

 

Spezialisierung

komplexe körperliche, energetische, emotionale Störungen

 

Ansätze

Stressreduktion, integrative Körperarbeit, Energetische Psychologie nach Dr.Gallo (EDxTM), Kinesiologie nach Dr. Klinghardt (ART I), Energetische Kompatibilitätstestung von Nahrungs- und Fremdsubstanzen und Umweltbelastungen, sowie Testung von Zahnstörfeldern, Narben und elektromagnetischen Einflüssen

 

Eine kinesiologische Begleitung dient der Gesundheitsförderung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Psychotherapeuten

 


Gesundheits-Newsletter bestellen: