Gluten Selbst-Test

Autor: Daniela Keller, Tools-of-Life.at, 04.04.2014

Die meisten Labortests untersuchen nur Zöliakie. Aber Zöliakie ist nicht die einzige Krankheit, die durch Gluten hervorgerufen wird. Wenn Ihr Labor Test negativ war, bedeutet das nicht, dass Sie keine Glutensensitivität haben.

 Bin ich Gluten unverträglich?

Mit einem kinesiologischen Muskeltest kann diese Frage umfassend abgeklärt werden.

Nur mit einer soliden Antwort werden Sie die Motivation finden eine Ernährungsumstellung erfolgreich und nachhaltig durchzuführen.

Im folgenden finden Sie einen Selbst-Test, um einzuschätzen, ob Sie auf Gluten allergisch reagieren.

 

Machen Sie den Gluten Sensitivität Selbst-Test

Klicken Sie in der Liste, die Ihnen bekannten Symptome an und erfahren Sie, ob Sie möglicherweise eine Glutensensitivtät haben.

 

Magen-Darm Symptome

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kopf- und Nervensystem Symptome

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Muskel und Gelenkssymptome

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hormonelle Symptome

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Immunsystem Symptome

 
 
 
 

Hautprobleme

 
 
 
 
 
 

Innere Krankheiten

 
 
 
 
 
 
Wenn Sie mehr als 4 Punkte angekreuzt haben, dann haben Sie vermutlich eine Glutensensitivät oder Glutenunverträglichkeit.
 
Meine Empfehlung: Lebensmittelallergien gehören behandelt, indem Sie eine Nahrungsumstellung durchführen. Lebensmittelallergien liegen stille Entzündungen zu grunde, die gestoppt werden müssen, damit sie nicht zu Autoimmunkrankheiten werden. Die Nahrungsumstellung sollte begleitet werden, damit sie erfolgreich und nachhaltig ist. Dazu brauchen Sie Anleitung, Tipps und Rezepte.
 

Glutenfrei ist kein Trend

Um glutenfrei zu leben, bedarf es notwendige Information, Schulung und Bereitschaft. Viele meiner Klienten schaffen die Umstellung in 4-12 Wochen. Meist gibt es bereits in der ersten Woche eine deutliche Verbesserung des Allgemeinbefindens und Vitalitätssteigerung.

 

Bedenken Sie: schon eine kleine Menge Gluten kann viele Reaktionen hervorrufen. Gluten brauchen bis zu 6 Monate bis der Körper sie wieder ausgeschieden hat.

 
Der Körper hat eine erstaunliche Fähigkeit sich selbst zu regulieren, wenn er die richtigen Aufbausubstanzen, wie Nahrung Vitamine, Mineralien und Enzyme erhält.
 
Zögern Sie nicht, denn Ihre individuell richtige Nahrung kinesiologisch auszutesten und umzustellen. Dies ist die Grundlage, um Ihre Gesundheit und Lebensqualität wesentlich zu verbessern.
 
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Daniela Keller [Tools-of-Life.at] ist mit Fokus auf Stressreduktion, Integrative Körperarbeit, Energetische Psychologie (EDxTM), Kinesiologie , Ernährung u. Entgiftung seit 1990 in eigener Praxis in Wien tätig.  In der Einzelarbeit, Spezialisierung auf diffuse und komplexe Krankheitsbilder, wie Allergien, Autoimmun-Krankheiten, chronische Erschöpfung und trauma-sensitive Begleitung. Zu Ernährungsthemen finden Vorträge und eine Ernährungs-Sprechstunden statt.

 

Fragen: Kontaktformular und Tel +43 699 1144 7937

 

Tools of Life Health Newsletter: Hier eintragen. Sie können sich auch über Facebook und Twitter vernetzen, um Tipps und News zu interessanten Gesundheitsthemen zu erhalten.


Kommentare: 1
  • #1

    Lisa (Sonntag, 06 April 2014 02:52)

    Hallo Daniela!
    Ich denke zurück: zuerst war ich erschüttert. Dann war ich überrascht, danach kam eine wachsende Erleichterung. 80% meiner chronischen Symptome sind verschwunden. Manche davon hatte ich über 20 Jahre, z.B. Erschöpfung, Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen und Verdauungsprobleme. Ich bin wirklich dankbar, dass du mich bei der Umstellung kraftvoll und kompetent begleitest. Ich möchte auf keinen Fall mehr meine alten Essgewohnheiten zurück.